Georgien + Armenien

Reiseroute

  • 1.Tag: Flughafen(Tbilisi)-Tbilisi

    Abflug nach Tbilisi.

  • 2.Tag: Tbilisi

    Am frühen Morgen Ankunft am Flughafen von Tbilisi und Transfer zum Hotel. Nach dem späten Frühstück beginnen Sie die Tbilisi-Stadtsbesichtigungstour. Besuch der Altstadt mit Kirche Metechi (13. Jahrhundert), Synagogue, Kirche Sioni (6.-7. Jh.), Friedensbrücke und Kirche Anchiskhati (6 Jh.). Danach fahren Sie zur Kartlis Deda (Georgiens Mutter-Statue) und gehen Sie zur Festung Narikala (4. Jh.). Auf dem Weg genießen Sie einen wunderschönen Blick über die Altstadt, sowie  Besuch der Schwefelbäder. Übernachtung in einem Hotel in Tbilisi.

  • 3. Tag: Tbilisi – Mzcheta – Gori – Uplisziche – Tbilisi

    Frühstück im Hotel. Abfahrt nach Mzcheta, die die alte Hauptstadt und das religiöse  Zentrum von Georgien ist, wo Sie seine historischen Plätze ansehen, wie Kirche Jvari (6.Jh.) und Sweitizchoweli-Kathedrale (11.Jh.), wo die Robe Christi gegraben ist. Die Kirche Jvari und Sweitizchoweli-Kathrdrale sind in der UNESCO- Weltkulturerbeliste eingetragen. Weiter fahren Sie in die Stadt Gori – das Herz der Region Kartli mit seinen historischen Örten, wie die Festungs-und Höhlenstadt Uplistsiche. Uplistsiche ist ein Ort, an dem die Große Silk Road vorbeigeht. Kurzer Besuch von Gori, die der Geburtsort von Stalin ist, Besuch Seines Hauses und Museums. Rückfahrt nach Tbilisi. Übernachtung in einem Hotel in Tbilisi.

  • 4. Tag: Tbilisi – Sighnaghi – Velistsikhe – Kvareli – Tbilisi

    Frühstück im Hotel. Am Morgen fahren Sie zur Region Kakheti, die für ihre Weinproduktion bekannt ist.

    Sie genießen hier einen herrlichen Blick auf den Bergen des Großen Kaukasus und die Täler von Kakheti. Weiter besuchen Sie die befestigte Stadt der Liebe – Sighnaghi, wo Sie einen kurzen Spaziergang machen. Besuch des Klosters Bodbe, wo das Grab des heiligen Nino ist. Der nächste Besuch ist bei einem Familienweinkeller, wo wir mehr über hausgemachte Weinherstellung erfahren und Wein probieren können (optional). Rückfahrt nach Tbilisi. Übernachtung in Tbilisi.

  • 5. Tag: Tbilisi – Sadakhlo (Grenze) – Haghpat – Sevan – Jerewan (Stadtrundfahrt)

    Fahrt zur georgisch-armenischen Grenze bei Sadachlo. Grenzübergang. Reiseleitung-und Transportwechsel. Fahrt zum Kloster  Haghpat aus dem 10-13Jh. – Höhepunkt der UNESCO, das in der  Region Lori, in der Nähe der Industriestadt Alaverdi befindet. Fahrt an den  Sevansee, der der  zweitgrößte Süßwassersee der Welt ist. Weiter fahren Sie nach Jerewan. Kurze Stadtrundfahrt, um einen Panoramablick auf die Statdt zu haben. Check-In im Hotel. Abendspaziergang im Republikplatz, um die singenden Springbrunnen zu genießen. Übernachtung in Jerewan.

  • 6. Tag:  Jerewan – Etschmiatsin – Zvartnots – Garni – Geghard – Jerewan

    Frühstück im Hotel. Besuch des Tsitsernakaberd Mahnmal Parks, der den Opfern des Genozids 1915 gewidmet ist. Fahrt zum religiösen Zentrum Armeniens – Etschmiatsin aus dem 4.Jh. (UNESCO – Weltkulturerbe). Nachher besuchen Sie die Ruine des Tempels Zvartnots (7.Jh.).  Weiterfahrt zum Bezirk Kotajk und Besuch des einzig überlebten heidnischen Tempels im Kaukasus Garni aus dem 1.Jh.. Weiter geht es zum Höhlenkloster Geghard (Heilige Speer) aus dem 12-13Jh. (UNESCO-Weltkulturerbe). Rückfahrt nach Jerewan. Übernachtung in Jerewan.

  • 7. Tag: Jerewan – Chor Virap – Noravank – Jerewan

    Frühstück im Hotel. Fahrt zum Kloster Chor – Virap aus dem 4-17 Jh.. Hier werden Sie einen herrlichen Blick auf den biblischen Berg Ararat haben. Sie fahren weiter zum Bezirk Vajots Dzor zum Kloster Noravank (9 – 14Jh.), das sich über die Schlucht des Flusses Ghnischik befindet. Rückfahrt nach Jerewan.

    Am Abend genießen Sie einen schönen Abend und das Abschiedsessen, das die Firma in einem traditionellen armenischen Restaurant mit Live-Musik und Wein anbietet. Übernachtung in Jerewan.

     

  • 8.Tag: Abflug

    Transfer zum Flughafen. Abflug.

     


    Notizen:

    Die Reihenfolge des Reiseverlaufs ist zu überarbeiten.

    Montags sind die Museen zu.

    Schals sind für Frauen erforderlich, um die armenisch-orthodoxen  Kirchen einzutritten.

    In den Kirchen sind  kurze Hosen für Männer und Frauen nicht akzeptabel.

    Wind- und Regenmäntel, Hut, Sonnencreme und bequeme Schuhe sollten in jedem Gepäck sein

Anfrage senden